Großer Garten, Dresden im Frühling

4. März 2017

Der Winter zieht sich zurück, die Tage werden länger, die Sonne lässt sich öfter sehen und es wird langsam wärmer — es wird Frühling. Und jedes Jahr um diese Zeit verwandeln sich die Wiesen unter den Baumwipfeln des Großen Gartens Dresden zwischen dem Bahnhof Zoo der Parkeisenbahn und der Querallee in ein lila-gelbes Meer aus Krokussen und Winterlingen. In Erinnerung an eine sonst einfach nur grüne und nach dem Winter fast eher braune Wiesenfläche beeindruckt dieses faszinierende Schauspiel in den gerade mal 2-3 Wochen noch um so mehr und gibt den Startschuss, dass alle Pflanzen so nach und nach aus dem Winterschlaf erwachen. Und nicht nur Krokusse und Winterlinge gibt es im Großen Garten zu bestaunen, auch die Schneeglöckchen zeigen sich überall.